4. Juni 2020

Ein Liebeslied

Ich habe euch lange genug auf die #Folter gespannt!

Das #geheimnisvolle #Geräusch, war das #Liebeslied einer #Maulwurfsgrille!
#gesehen haben wir diese zwar noch nicht, aber nach diesem #Video waren wir uns sicher:



Hättet ihr das gewusst?

2. Juni 2020

Das geheimnisvolle Geräusch!

Kennt ihr sowas?

Ihr liegt müde im Bett, wollt schlafen und dann ist da dieses Geräusch!
Ein hohes ständige Klirren oder Surren.
Irgendwann ist eure Müdigkeit groß genug um darüber einzuschlafen.
Am nächsten Morgen ist es dann wieder still.
Doch am kommenden Abend ist es wieder da ...

Zunächst hatte mein Mann und ich die Vermutung, es könnte sich um einen alten Kühlschrank eines Nachbarn handeln, zumindest aber ein Haushaltsgerät, welches das unangenehme permanente Geräusch verursachte.
Als mein Mann dann an jenem Abend im Garten auf die Suche ging, kam er kurz darauf zu mir und fragte mich: „Was würdest Du sagen, wenn dieses Geräusch aus unserem Garten kommt?“
Echt jetzt?



Ich konnte es mir nicht vorstellen und begleitete ihn in den nächtlichen Garten. Der Aufforderung meines Mannes folgend, ging ich in mein Gemüsebeet, wo das Geräusch tatsächlich seinen Ursprung zu haben schien. 
Mit einem Schritt war es dann verstummt. 
Ich ging zurück und es begann wieder von Neuem.

Inzwischen weiß ich, dass es kein unterirdischer Gefrierschrank ist, der dieses Geräusch verursacht, sondern ...

Wisst ihr es???

21. April 2020

Gewinner zum „Oster Ei 2020“

Vielen Dank für Eure zahlreichen Zuschriften
Ich habe mich über eure eifrigen Teilnahmen sehr gefreut.

Interessant fand ich dabei, dass nur 70 % meiner Leser zu Frage 1 ausgestiegen wären.
Zu Frage 2 gab es recht unterschiedliche Ideen, was dem jungen Mann widerfahren sein könnte. Es las sich äußerst spannend!
Zur letzten meiner Frage gab es zu meiner Freude viele Leser, die den Isegrim- / Spielberg-Verlag kennen.

Hier nun aber die Gewinner meiner Verlosung:


Je 1 Taschenbuch haben Gudrun Elsner, B. Schütte sowie Olga Löwke gewonnen.
Je 1 eBook haben Evelyn Brandt, Thomas Zweig und Josy Mehrpfot gewonnen.



Herzlichen Glückwunsch!

Alle Gewinner werden benachrichtigt.

6. April 2020

Oster Ei 2020

Herzlich Willkommen zum Oster-Ei 2020!

Ich hoffe Ihr seid alle gesund und habt ein wenig Zeit und Lust, euch auf eine kleine Reise mein ausgesuchtes Buch einzulassen.

Sofern Ihr mögt, dürft Ihr am Ende des Textes drei kurze Fragen beantworten und erhaltet damit die Chance eines von 3 eBooks sowie 3 Taschenbücher zu gewinnen.


Auszug aus dem Kapitel "Freie Tage" aus dem Buch "Flügel der Dunkelheit"


Obwohl der Weg über die Autobahn wesentlich schneller gewesen wäre, wählte Liana die Landstraße. Im Dunkeln erkannte sie kaum noch etwas von den Ortschaften und doch genoss sie die Eintracht der Dörfer, Felder und Wälder. Sie fühlte sich trotz aller Aufregung ausgeruht, freute sich sogar auf den Dienstbeginn am Mittag. Sie fuhr an einem alleinstehenden Haus an einem Waldrand vorbei. Dann folgten einige Kilometer dichter Wald. Die Baumkronen wuchsen über der Straße zusammen, sodass sie im Licht der Scheinwerfer wie ein Tunnel aussah. Die Stadtgrenze konnte nicht mehr allzu weit sein. Ein Stück voraus glaubte Liana am Straßenrand ein Reh, jedenfalls ein Tier zu erkennen. Sofort nahm sie den Fuß vom Gas und schaltete das Fernlicht herunter.
Sie schaute kurz in den Rückspiegel, um sich zu vergewissern, dass kein anderes Auto angerast kam. Zur Sicherheit drosselte sie die Geschwindigkeit. Zunächst erfasste sie nur wage Bewegungen in der Dunkelheit, die sie nicht zuordnen konnte. Nur eine dunkle Silhouette verharrte am Straßenrand. Hoffentlich sprang das Vieh nicht plötzlich vor ihr Auto. Besser, sie wartete, bis es verschwand, schließlich hatte sie Zeit. Liana bremste ungefähr zwanzig Meter vor dem Schatten ab und hielt ihn weiter im Blickfeld.
Für den Moment stockte ihr der Atem. Das war kein Tier!
Eine Gestalt, ein Mensch. Ob das ein Trick war, um sie aus dem Wagen zu locken, um sie auszurauben? In Gedanken sah sie sich schon als vermisste Person in der Fernsehsendung ‚Aktenzeichen XY ungelöst‘. Man würde das Auto der Vierundzwanzigjährigen ohne Spuren von Gewalt vorfinden. Liana verspürte leichte Übelkeit in der Magengegend. Weit und breit keine andere Menschenseele, sie wäre leichtsinnig, würde sie hier aussteigen. Es passierten heutzutage so viele Verbrechen, andererseits war sie Ärztin, verpflichtet Menschenleben zu retten. Was, wenn dieser jemand dort vorn selbst Opfer einer Gewalttat geworden war und Hilfe benötigte?
Sie wog ab, was sie tun sollte, schließlich siegte die Ärztin in ihr. Sie zog die Handbremse an, um auszusteigen. Im Licht der Scheinwerfer ging sie noch etwas zögerlich auf die Person zu. Mit jedem Schritt erkannte sie Einzelheiten. Von der Körperstatur her, breite Schultern, Bartwuchs, musste es sich um einen Mann handeln. Er verharrte in gekrümmter Haltung am Straßenrand. Ein hörbares Stöhnen brachte ihren Herzschlag auf Hochtouren. Wenn das hier ein Überfall werden sollte, dann waren die Methoden aber ziemlich gemein.
Nein! Es sah so gar nicht danach aus, eher, als habe der Mann eine schlimme Verletzung. Vermutlich kam sie genau zur rechten Zeit, um zu helfen. Ihre Schritte wurden fester, schneller und zunehmend erfasste sie Einzelheiten.


  1. Wie würdet Ihr euch an Stelle von Liana verhalten?
  2. Könnt Ihr euch vorstellen, was dem Mann am Straßenrand widerfahren ist?
  3. Kennt Ihr bereits Bücher aus dem Isegrim-Verlag? Falls ja, welche?
Eure Antworten könnt Ihr mir gern hier als Kommentar, bei Instagram hinterlassen oder über meine Homepage als Email direkt bis einschließlich 20.4.2020 an mich schicken.

Viel Glück und bleibt gesund!

15. Oktober 2019

#Halloween- #Gewinnspiel auf #Instagram

 Gewinne eines dieser 7 #Bücher!

Schreibe bis zum 31. Oktober 2019 einen #Kommentar worin Du drei #Personen benennst, die gern lesen.
Erhöhe Deine #Chancen auf ein #Buch in dem Du diesen #Beitrag  bis zum 31. Oktober 2019 teilst. Benutze dafür folgende #Haschtags:

#Felisvigor

Darüber hinaus kannst Du auf meiner #Homepage einen #Gratisroman herunterladen.




Nun wünsche ich Dir viel #Spaß und freue mich auf Deine Teilnahme!



16. Juli 2019

Auf der Suche nach einer spannenden Urlaubs-Lektüre?


Da möchte ich euch meine Thriller- Trilogie 📚 ans Herz legen.

Schauplatz ist das wunderschöne Land Kolumbien, später auch die Karibik-Küste mit den 🏝 Sandstränden, türkisfarbenen Meer Palmen und exotischen Gerichten. 


¿Identität? Teil 1  
Katharina reist im Auftrag ihrer Firma nach Bogotá und trifft auf den charismatischen Geschäftsmann Antonio Nicoljaro, der aufgrund seiner defekten Kniegelenke im Rollstuhl sitzt - und verliebt sich in ihn.
Eines Tages wird sie im Park überfallen. Sie erwacht in ihrem Bett, kann sich an die vergangenen Stunden nicht mehr erinnern. Ein befreundeter Arzt von Antonio stellt Rückstände einer Wahrheitsdroge in ihrem Blut fest. Während sie wenig später eine mysteriöse E-Mail aus Deutschland erhält, liegt Antonio nach einer Explosion unter den Trümmern seines Hauses. Er überlebt schwer verletzt, verschwindet aber spurlos aus dem Krankenhaus. 

Nicolás Rodriguez erinnert sich weder an seine Frau Falicia noch seinen besten Freund Juan und sein Vater kommt ihm ebenfalls unbekannt vor. Niemand scheint ihm die Wahrheit sagen zu wollen, was seinen Gedächtnisverlust ausgelöst hat. Erst langsam kommt er dahinter, dass er sechs Monate als Geisel gefangen gehalten und gefoltert wurde. Mit der Zeit entdeckt Nicolás noch einige Unstimmigkeiten, die zusammen mit seinen Fähigkeiten, seinen bruchstückhaften Erinnerungsfetzen einfach nicht in sein Leben als Nicolás Rodriguez zu passen scheinen. Nachdem seine Yacht unter mysteriösen Umständen explodiert, er selbst aber überlebt, bleibt ihm zunächst keine andere Wahl, als sich seinem dominanten Vater unterzuordnen. Er nimmt seinen Job als Bodyguard wieder auf. Während eines Attentats an seinen Vater gerät Nicolás in die Schusslinie, wird dabei lebensgefährlich verletzt. Was mit diesem Ereignis ins Rollen kommt, ist durch nichts mehr aufzuhalten.

Nach dem Tod seines einflussreichen Vaters, Enrique Rodríguez, tritt Nicolás Rodríguez in dessen Fußstapfen und übernimmt seine Geschäfte. Ganz bewusst verdrängt er damit seine eigene, wahre Identität. 
Bereits nach den ersten Tagen wird Nicolás deutlich, auf welchen gefährlichen Seiltanz, zwischen Leben und Tod, er sich wirklich eingelassen hat und dass es hier um viel mehr geht, als es zunächst den Anschein hat. Schnell wird ihm klar, dass seine vier Leibwächter ihn nur bedingt schützen können. 
Als Nicolás bemerkt, dass ihm seine eigenen Leute misstrauen und ihn aus dem Weg räumen wollen, sitzt er bereits in der Falle und niemand, das weiß er, wird ihm helfen können. 


28. Mai 2019

Gewinn ein Taschenbuch!



Zusammen mit attraktiven #Goodies könnt ihr eines von fünf Bücher gewinnen.

Alles was ihr bis zum 10. Juni dafür tun müsst, ist mit folgenden Hashtags
#flügelderdunkelheit
#Isegrimverlag
3 Personen markieren, die gern Bücher lesen oder an eines meiner Werke interessiert sind. Jeder kann mitmachen, so oft er möchte.

Wer das #Gewinnspiel auf Instergram oder auf FB bis zum 10. Juni 2019 teilt, erhält die doppelte Gewinnchance.

Die #fünf #Gewinner werden am 12. Juni 2019 bekannt gegeben.