24. August 2015

Vom Regenwaldbewohner zum Priester



Buchinhalt:
Aufgewachsen im Regenwald muss der junge Elyian gegen seinen Willen die Priesterschule in Pachacamo besuchen. Nach seiner Weihe zum Priester der Baukunst zieht er mit seinem Großvater, einem angesehenen Baumeister, nach Campopamac, um eine Arena für Wettkämpfe zu errichten. Immer wieder offenbaren sich ihm geheimnisvolle Visionen, die er als Quetzal, einem Paradiesvogel aus Guatemala, erlebt. Wie durch ein Wunder überlebt er eine Katastrophe und wird fortan als Heiliger angesehen. Nach dem Tod seines Großvaters verbringt er viele Monde an der Stätte seines Wirkens, um das gemeinsam begonnene Werk zu vollenden. Eines Tages muss er gegen einen geheimnisvollen Fremden zu einem Wettkampf der besonderen Art antreten und landet auf dem berüchtigten Opferstuhl der Agoniten. 


Das Taschenbuch sowie das E-Book sind mit wunderbaren Zeichnungen geschmückt, die Julia J. Wehning für einzelne Szenen angefertigt hat.


In dem Buch "Agoniten" spielen natürlich die beiden Monde, der Rote und der Weiße, ein markantes Ereignis, sowie teils bekannte Protagonisten der selenorischen Romane eine bedeutende Rolle. 

Von seiner Mutter erfährt Elyian kaum etwas über seinen geheimnisvollen Vater. Weder weiß Elyian, wer er war, welchen Beruf er ausgeübt hat, noch wie er ausgesehen hat und schon gar nicht, warum seine Mutter das Geheimnis um ihn so hütet.

Elyian wird erwachsen und wird seinem Vater immer ähnlicher ...






6. August 2015

Gewinnspiel vom Spielberg-Verlag

In Zusammenarbeit mit dem Spielberg-Verlag wird es nächste Woche vom 13.08.2015 - 16.08.2015 auf Facebook ein Gewinnspiel zu meinem Buch "Flügel der Dunkelheit" geben.

Dazu lade ich Euch herzlich ein! 


Verlost werden fünf signierte Taschenbücher 
sowie fünf E-Books.


Den Buchtrailer zum Buch findet Ihr HIER!



28. Juli 2015

Interview von Christiane Petra


Letzte Woche durfte ich Gast auf einer ganz besonderes interessanten Seite sein. Vielen Dank dafür!
Christiane Petra hatte in Ihrem Interview eine für mich bewegende Frage gestellt, die ich gern an dieser Stelle aufgreifen möchte:

Wenn Sie für ein Genre entscheiden müssten und in Ihrem Fall nur noch dafür schreiben dürften, welches wäre das und warum?

»Puh! Eine schwierige Frage. Eine Zeit lang war ja ›Drachenseele‹ sehr beliebt, im
Augenblick scheint es eher der Thriller zu sein. Müsste ich mich tatsächlich entscheiden, würde ich glaube ich bei meiner ›selenorischen Reihe‹ bleiben. Das ist MEINE Welt.«


Über meine Antwort denke ich nun schon seit ein paar Tagen nach. Zum Glück muss ich mich ja nicht entscheiden und doch hat mir diese Frage gezeigt, dass es offenbar mal wieder höchste Zeit ist, in meine ›selenorischen Welt‹ zurückzukehren.

Da gibt es wenigstens drei Projekte, die ich gern in Angriff nehmen möchte:

1) Vollständige Überarbeitung von "Felis Vigor" damit auch das Angebot des E-Books. (Bisher das einzige noch nicht überarbeitete Werk)


2) Das halbfertige Werk "Avis Fati" (Vogel des Schicksals zu vollenden). Denn am Ende des Buches "Agoniten" hat Elyian eine Vision, die von seinem Vater unterbrochen wird.
In "Avis Fati" wird er entgegen aller Ratschläge seiner Vision folgen ...


3) Und letztlich schwirren mir zahlreiche Ideen zu einer Fortsetzung zu "Auronja" im Kopf herum, um dann auch hier den Kreis zu schließen und das Geheimnis der beiden fremden Kinder Esther und Gavin zu lüften.

13. Juli 2015

Eigenleben


Nein, so war das nicht geplant!

Nach dem Beenden eines Romans, wie in jenem Fall von ¿Identität? bin ich meist ein wenig traurig, denn ich muss mich von meinen inzwischen lieb gewonnenen Protagonisten, also von Katharina und Antonio, verabschieden, mit denen ich ja wirklich viel Zeit verbracht habe. 

So kam es mir seinerzeit sehr gelegen, dass ich mich mit den selenorischen Romanen mal wieder beschäftigen konnte.

Und dann passierte es: Während einer Tätigkeit, wo ich sehr viel mit dem Auto unterwegs war, überfiel mich eine Idee. Diese begann sich selbstständig in meinen Gedanken auszubreiten. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an diesen Blogeintrag?


»Fragwürdige Identität« ist inzwischen nun auch vollendet und doch wollten mich Nicolás Rodríguez nicht so recht loslassen.
Mittlerweile arbeite ich an meinem neuen Roman »Deceratio«.

Jedenfalls war ich heute Morgen Laufen und dabei passierte es mir schon wieder!
Eine Idee ... drängte sich in meine Überlegungen.

Das ist unfair.
Was mache ich jetzt nun?
Gedanklich springe ich gerade von »Nicolás« zu »Arahn«.

Schreibe ich zuerst »Deceratio« oder »Falsche Identität«?

Was meint Ihr?

8. Juli 2015

Gesamtausgabe

Sieht es nicht gut aus?


Vor wenigen Minuten brachte mir ein ein Zustelldienst mein Musterbuch! 
Dieses Exemplar ist unverkäuflich
da es an einem für mich besonderen Tag gedruckt wurde.

Aber natürlich gibt es zum Beispiel HIER für Euch genügend Exemplare zum Bestellen und Lesen!

Das Taschenbuch (448 Seiten) gibt es im Augenblick als 
Einführungsangebot 
für schmale 11,70 €.

Es umfasst alle drei Teile:
3. Teil der Fragwürdigen Identität für 2,99 € zur Zeit 0,00 €

Ich freue mich sehr auf Euer Feedback, auf Eure Meinungen zum Buch!





26. Juni 2015

Hintergrunde zum Cover

Fragwürdige Identität 




Inzwischen habe ich mehrfach von Euch Fragen zum Cover erhalten und möchte Euch heute dazu ein paar Hintergrundinformationen geben:

Auf diesem Bild ist Andrés zu sehen, der Bodyguard von Enrique Rodríguez, der Vater von Nicloás. Andrés trat im Buch ¿Identität? bereits als Randfigur auf.

Dieses Cover bringt Nicolás schwierige Situation perfekt zum Ausdruck. Nicht nur, dass ihn sein Vater ständig kontrolliert, er hat ihn darüberhinaus durch einen mehrjährigen Vertrag an sich gebunden oder gekettet? Mir persönlich gefällt das am Besten und ich hoffe, dieses Cover wird dann auch die Taschenbuchausgabe schmücken.

ZUR ZEIT GRATIS!!!

Hier ist Ramirez zu sehen, der Auftragskiller sowie ehemaliger Arbeitskollege von José Luis. Obwohl Ramirez "nur" eine Nebenfigur ist, trägt er doch einiges zum Geschehen bei und ist letztlich für den Ausgang der Geschichte verantwortlich!


Ich freue mich auf Eure Kommentare! 

Welche ist Eure Lieblingsfigur aus dem Buch?



19. Juni 2015

Vollendet

Es ist vollbracht!

Nach intensiver monatelanger Arbeit ist nun endlich auch der dritte und letzte Teil vollendet.


Der Text ist nun zur Endkorrektur bei meiner großartigen Lektorin, die mich während der Zeit der recht engen Zusammenarbeit viel unterstützt hat, mir mir Rat und Tat zur Seite stand. 

Herzlichen Dank, liebe Birgit!

Sobald das Buch zu haben sein wird, werde ich Euch selbstverständlich darüber informieren.

Als Vorgeschmack gibt es HIER schon mal einen kleinen Einblick!


und

natürlich die Vorgeschichte



Welches Cover ist Euer Favorit? 


Ich freue mich auf Eure Antworten!